Herzlich Willkommen
im Bayerischen Wald!

Entdecken Sie Ihren Urlaub im Land der Regenbogen!

Gastgeber suchen

Erwachsene

Kinder

Alter der Kinder

Land der Regenbogen Mobile Icon

Herzlich Willkommen
im Land der Regenbogen

Rund um die Städte Cham und Roding im Naturpark Oberer Bayerischer Wald liegt die Urlaubsregion Land der Regenbogen. Wälder, Wiesen und der Fluss Regen bieten reizvolle Möglichkeiten für Familien mit Kindern und Aktivurlauber wie Wanderer, Radler, Bootfahrer oder Angler. Auch Gruppen und Vereine schätzen das breite Angebot an Hotels, Restaurants und Ausflugszielen.

Hier werden Ihre Urlaubsträume wahr - ob gemeinsam mit der Familie, dem Partner oder in einer Gruppe Gleichgesinnter. An den Ufern des Regens entecken Sie die Unberührte Natur und das breitgefächerte Kulturangebot. 

Finden Sie alle Infos für Ihren Urlaub im Land der Regenbogen!

Kirche "Mater Dolorosa" Trasching

KIRCHE TRASCHING  ...

KIRCHE TRASCHING 


Kirche Mater Dolorosa Trasching

Die Kirche in Trasching hat als Vorbild einen wuchtigen romanischen Kirchenbau, zumindest der Kirchturm reflektiert jenen Stil. Die Kirche wurde 1932 errichtet. Sie ist der Mater Dolorosa, der Schmerzensreichen Muttergottes, geweiht. Hinzuweisen ist auf das theologische Bildprogramm. Die Sieben Schmerzen Marias sind hier mit den Darstellungen des Leidens Christi verbunden, die im wesentlichen im Schmerzensreichen Rosenkranz enthalten sind. In der Mitte ist das Kreuz mit dem Gekreuzigten, die weiße runde Fläche ist die Hostie, der eucharistische Christus also.
Die sieben Schwerter zeigen die Leiden Marias, die mit ihrem Sohn (mit-)leidet. Engel halten die Zeichen des Leidens: Dornenkrone, Hammer und Nägel, essiggetränkter Schwamm, Lanze, Geißel, Blut-Christi-Kelch. Es sind übrigens auch Motive des Kreuzwegs. In der Traschinger Kirche wird der Leidensweg Christi mit dem Schutzmantelthema verknüpft, ein bereits mittelalterliches Motiv. Während aber früher die Ständegesellschaft in Marias Mantel Schutz sucht und findet, sind es hier Arbeiter, Bauern und Frauen mit ihren Kindern. Links weist der Erzengel Gabriel auf Maria hin, rechts der Erzengel Michael, der Gerichtsengel. Maria ist ja die Fürsprecherin beim Jüngsten Gericht. Blickt man vom Altar in den Kirchenraum, glaubt man sich in einem Schiff zu befinden, wozu in erster Linie die Decke beiträgt.