Feuerwehrmuseum Roding

Tipp
Museen/Sammlungen

Feuerwehr-Museum der Stadt Roding

Wer heute die modernen Tanklöschfahrzeuge oder Rüstwägen mit blitzenden Blaulichtern und Martinshorn durch die Straßen fahren sieht, kann sich kaum mehr vorstellen, wie das noch zur Jahrhundertwende war, als Pferdegezogene Handdruckspritzen und Glockengebimmel über das Kopfsteinplaster fegten. Einen Streifzug durch das Feuerwehrwesen von 1860 bis in die 50er Jahre dieses Jahrhunderts kann man jedoch noch im Rodinger Feuerwehrmuseum gedanklich und bildlich nacherleben. Auf zwei Stockwerken sind über 250 Exponate historischer Feuerwehrgeräte, Uniformen und Dokumente zu sehen.
Großgeräte:
1. Handdruckspritze der FFW Roding aus dem Jahr 1922 mit der Bezeichnung „Maschine Imhof". Messingpumpenwerk, Saugschläuche, 10-sitzig, mit Hand- und Pferdezugdeichsel und 2 Pumpstangen.
Hersteller: Magirus München, Werk Ulm. 1984 generalüberholt.

Öffnungszeiten

In diesem Museum können Freitags von 18:00 bis 20:00 Uhr oder nach Anmeldung bei der Stadtverwaltung Roding, Tel:09461/94180 folgende Geräte und Utensilien betrachtet

Ausstattung und Merkmale
für Kinder (jedes Alter)
Deutsch
Preisinformationen

Eintritt frei

Anreise

per Auto

Quelle:

Landratsamt Cham

destination.one

Organisation:

Landratsamt Cham

Zuletzt geändert am 29.08.2019

ID: p_2025