Juedischer Friedhof Cham im Bayerischen Wald

Im Garten des Lebens

Der Friedhof gehört zu den wenigen Spuren, die heute noch an die ehemalige Israelitische Kultusgemeinde Cham erinnern. Im Jahr 1889 wurde diese Ruhestätte außerhalb der Stadt auf einer Anhöhe vor Windischbergerdorf errichtet. Ein Jahr später erfolgte die erste Beerdigung. Die Führung bietet allgemeine Informationen zum Friedhof, über jüdische Grabkultur und einzelne Personen, die dort bestattet wurden. Außerdem erhalten die Teilnehmer Einblicke in die Geschichte der Israelitischen Kultusgemeinde Cham.

Termine:

Sonntag, den 30. Juni
Sonntag, den 14. Juli

- Männliche Teilnehmer benötigen  eine Kopfbedeckung 

Uhrzeit 14.00 Uhr
Treffpunkt Windischbergerdorf, jüdischer Friedhof
Dauer 45 Minuten
Kosten kostenlos
Teilnehmer max. 25 Personen
Anmeldung 09971 - 7138
Veranstalter Stadtarchiv Cham, KEB Cham
-2.13 °C
1016 hPa
86%