Bootwandern auf dem Regen im Bayerischen Wald

Bootswandern auf dem Regen im Bayerischen Wald

107 Kilometer lang ist die Strecke zwischen dem Blaibacher See und der UNESCO-Welterbestadt Regensburg, die Sie vom Land der Regenbogen aus auf dem Wasser erkunden können. Machen Sie sich bereit für unzählige malerische Landschaften, historische Denkmäler und charmante Städtchen, die wie im Film an Ihnen vorbeiziehen werden.

Und lernen Sie mehr über einen bedeutenden Fluss, der als "Großer Regen" aus Böhmen bei Bayerisch Eisenstein über die Grenze kommt, sich bei Zwiesel mit dem  "Kleinen Regen" aus dem Gebiet des Rachel vereinigt, von da an als "Schwarzer Regen" an den Städten Regen und Viechtach vorbeifließt, sich zum Höllensteinsee und zum Blaibacher See aufstauen lässt und vor Blaibach bei Pulling schließlich auf seinen Bruder, den "Weißen Regen", trifft.

Bootwandern durch das Land der Regenbogen
Der Regenfluss im Bayerischen Wald
31 °C
1015 hPa
29%